02162 / 51244 landmetzgerei@bruees.de
Seite wählen

Metzgerei Brües

Ihre Landmetzgerei

Schirick 19
41751 Viersen – Dülken
Tel. 02162 / 512 44

Qualität aus hiesiger Region

Frische und große Vielfalt

An alle treuen alten Kunden:

Wir sind wieder auf der Suche nach jemandem, der unsere schönen hellen Geschäftsräume ab dem 1.8.2022  – gerne auch langfristig – mieten möchte.
Im Idealfall würden sie natürlich weiterhin als Fleischereifiliale genutzt werden, aber wir sind auch für andere Verwendungsmöglichkeiten offen.

Wir freuen uns, wenn Sie uns bei der Suche unterstützen.

 

 Für alle, die uns noch nicht kennen:

Durch die direkte Nähe zur A61 ergibt sich eine sehr gute Anbindung an umliegende Städte wie Krefeld, Mönchengladbach oder sogar Düsseldorf.
Die Ortsrandlage ermöglicht eine gute Erreichbarkeit aus den umliegenden Städten Viersen, Dülken und Süchteln, einem Gebiet mit starker Kaufkraft.

Neubaugebiete in der direkten Umgebung bieten ebenfalls neues Potential. Kostenfreie Parkmöglichkeiten befinden sich unmittelbar vor dem Geschäft.
Anlieferung kann frontseitig oder durch ein Seitentor erfolgen. Ein Glasfaseranschluss ist optional möglich.

 

Für die Neugierigen hier ein paar Details zu den Räumlichkeiten:

Unser 34 qm großer Verkaufsraum mit Kühltheke und Klimaanlage liegt zur Südseite und ist durch die große Fensterfront hell und freundlich.
Im Hintergrund befindet sich ein Vorbereitungsraum mit Dunstabzugshaube sowie 2 Toiletten und ein kleiner Aufenthaltsraum. Die Gesamtgröße beträgt
mit 2 Kühlhäusern ca. 90 qm. Es ist ein separater Stromzähler vorhanden, die Wasserabrechnung erfolgt über Zwischenzähler.

Bis auf wenige Ausnahmen befindet sich die Geschäftseinrichtung im Besitz unseres Kollegen, der aber ggf. einiges veräußern würde.

Über den Mietpreis lässt sich reden, dieser ist abhängig von der Art der Nutzung, zum Beispiel, ob die Kühlung benötigt wird oder nicht.

 Bei Interesse bitte bei uns melden unter der Emailadresse landmetzgerei@bruees.de
oder telefonisch unter 0173 / 5447677.

 

Birgit und Stefan Brües